jugend2ajugend3

 

Unsere Pfarrbüros

Pfarrbüro St. Josef
Kirchplatz St. Josef 5,
46395 Bocholt
Tel. 02871/2 17 93 -0

Karte: hier klicken

Pfarrbüro Ss. Ewaldi
Schwertstraße 24,
46395 Bocholt
Tel. 02871/ 2 17 93 -140

Karte: hier klicken

Pfarrbüro Maria Trösterin
Am Marienplatz 4,
46395 Bocholt
Tel. 02871/ 2 17 93 -145

Karte: hier klicken

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMG 1866Start der Firmvorbereitung

Mit einem stimmungsvollen Gottedienst sind wir in die Vorbereitung auf die Firmung gestartet.

Begleitet von Jupp's Band und mit einer Installation einiger Messdiener lichttechnisch gut in Szene gesetzt konten die 44 Firmbewerber einen etwas anderen Bilck auf die Josefskirche werfen. Inhaltich galt es, den Focus eher auf sich selbst, seine Fähigkeiten, den freien Willen und die Verantwortung für sein Leben zu lenken. Nach einigen meditativen Impulsen wurde anhand eines Videos der "Ausbruch" aus dem Alltagstrott verdeutlicht. Pastoralreferentin Vanessa Bücker betonte in der Katechese, dass auch Jesus uns in die Mitte stellt und appelierte an die Vernunft und das Vertrauen auf die innere Stimme. In einer stilen Fürbittaktion konnte, wer wollte, ein Weihrauchkorn in eine Schale vor dem Altarn legen und damit die Bitte auch symbolisch vor Gott bringen. 

Wir wünschen allen Firmbewerbern eine intensive und abwechslungsreiche Vorbereitungszeit!

Ein Gruß vom Neujahrsempfang

2018 Neujahr Titel

Nach den Silvesterfeiern haben wir auch in der Gemeinde fröhlich auf das neue Jahr angestoßen. Los ging es mit einem Gottesdienst, zu dem Gemeindemitglieder aus den drei Teilen St. Josef, Ewaldi und Maria Trösterin in der Josefkirche zusammengekommen waren. In seiner Predigt ermutigte Pfarrer Andreas Hagemann, die Antennen auszufahren und für Gottes leise Rufe empfänglich zu sein: Gott ruft jeden von uns beim Namen und lädt uns ein, unser Leben einzusetzen – ähnlich wie der Prophet Samuel auch solch einen Ruf hörte (im 1. Buch Samuel, 3. Kapitel). In diesem Sinn können wir mit Vertrauen ins neue Jahr 2018 durchstarten, das auch wieder viele Ereignisse bereiten wird.

Ergebnis Sternsingeraktion

Bei der der diesjährigen Sternsingeraktion unter dem  Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" haben sich 138 Kinder in 39 Gruppen in unserer Pfarrei auf den Weg gemacht und die stolze Summe von 19.966,24 Euro sammeln können. Da die Zahl der Sternsingerkinder in den letzten Jahren rückläufig ist, konnte das Gemeindegebiet leider nicht flächendeckend besucht werden. Wer nicht besucht wurde und die Sternsingeraktion dennoch mit einer Spende unterstützen möchte, kann diese auch gerne im Pfarrbüro abgeben. Allen Spendern und ganz besonders den Kindern und ihren Betreuern sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung!

 

SternsingerJO2017

St. Josef: 41 Kinder in 12 Gruppen sammelten 6.655,00 €

SternsingerEW2017

Ewaldi: 23 Kinder in 7 Gruppen sammelten 4.597,45 €

 

SternsingerMT2017

Maria Trösterin: 74 Kinder in 20 Gruppen sammelten 8.713,79 €

VIELEN DANK!!

 

 

Ein frohes und gesegnetes Neues Jahr 2018 !

Das wünscht die Pfarrei St. Josef Ihnen allen mit diesem Schnappschuss von der Krippenrundwanderung. Kurz vor Silvester haben sich einige Wanderer auf den Weg gemacht, um die Krippen unserer drei Kirchen zu besuchen (DANKE dem Team aus dem Familiengottesdienstkreis, das die Tour so toll organisiert hat!)

IMG 20171228 WA0005

Bei dieser inzwischen dritten Wanderung drehten sich die Impulse um das Bild der Hl. Familie, das Josef und Maria mit dem Jesuskind verkörpern. Zusammen mussten sie manche Herausforderungen meistern. Sei es die Herbergssuche und anschließende Geburt im bescheidenen Stall, sei es das Vertrauen, das dem Ziehvater Josef abgerungen wurde, sei es die Flucht nach Ägypten. Mit all diesen Stolpersteinen haben sie selbst nie irgendeinem Familienbild entsprochen und konnten gerade dabei immer darauf setzen, sicher von Gott behütet zu sein.

Diesen Segen wünschen wir auch Ihnen und SEINE Begleitung durch ein hoffentlich frohes Jahr 2018, durch alle Herausforderungen inklusive.

Pfadfinder bringen FriedenslichtFriedenslicht 2017

 Im Gottesdienst am 23.12.2017 um 17:00 Uhr haben die Pfadfinder das Friedenslicht zu uns in die Gemeinde gebracht.

Zuvor haben sie es am dritten Advent im St. Paulus Dom in Münster abgeholt. Als es dort ankam, hatte es schon einen langen Weg hinter sich. Es wurde wie jedes Jahr von einem Kind in Jerusalem entzündet und dann in die ganze Welt verteilt. Ein besonderes Licht, das Zeichen für den Frieden ist.

Dies hat man auch im besonders gestalteten Gottesdienst gemerkt. Die Pfadfinder hatten eine junge Liturgie mit besonderen Elementen vorbereitet. So war die Kirche besonders ausgeleuchtet und mit meditativen Fragen konnten sich die Gottesdienstbesucher zu Beginn des Gottesdienstes einstimmen.

Nachdem in einer Geschichte deutlich wurde wie wichtig es ist die Hoffnung für das Licht in der Welt ist, hat eine junge Pfadfinderin zur Predigt in Reimform ihre Gedanken zum Friedenslicht im Bezug zu Weihnachten vorgetragen.

Besuch an der Krippe in St. Josef

2017 offene Kirche Titel

Nach den guten Erfahrungen aus 2016 gab es auch zu diesem Weihnachtsfest das Angebot, die Feier der Weihnacht am Heiligen Abend mit einem gestalteten Besuch an der Krippe zu eröffnen. Ab 14 Uhr waren dazu die Türen der Josefkirche geöffnet.Um 14 und um 15 Uhr läuteten die Glocken, die Familien und andere Besucher konnten aber kommen und gehen, wie es ihnen gut tat. Sie waren eingeladen, sich auf eine ruhige, meditative und kreative Art und Weise der Geburt Jesu zu nähern und sich selbst zu begegnen. Ein Team von Gemeindemitgliedern zeigte den Teilnehmern die Möglichkeiten und sorgte für eine ruhige, entspannte Atmosphäre in der Josefkirche.

Jungenlager Niederlandenbeck

 K800 DSCN0620

 Datum: 28.07. – 11.08.2018
Alter: Jungen im Alter von 8-13 Jahre 
Kosten: 300,00 + 25,00 € Taschengeld

 Leitung: KLJB Mussum Biemenhorst : Ansprechpartner Lukas Hogenkamp

Die Anmeldung ist noch über das Pfarrbüro möglich!

 

Adventssingen in Mussum

Titel

Am Sonntag, dem  17. Dezember 2017 fand in der Kirche Maria Trösterin um 17:00 Uhr das traditionelle Adventssingen statt.

Eingeladen dazu hatte der Gemeindeausschuss Mussum viele Akteure, unter anderem den Flender Chor unter der Leitung von Klaus Helfen, den Trompeter Kai Kosthorst, der den Flenderchor begleitete, den Mussumer Kinderchor Sunnykids unter der Leitung von Brigitte Krasenbrink und den Jekisschor unter der Leitung von Hildegunde Hagemann. Begleitet wurden die Sunnykids von Berthold Grütter: Akkordeon, Eva Nienhaus: Keybord, Maria Tewordt: Querflöte, Marvie Bömkes und Maila Greenly: Blockflöte. Nach den ersten musikalischen Beiträgen des Flenderchors unterhielt uns Klaus Helfen mit einem Weihnachtsgedicht.

Instrumental wurden wir mit Beiträgen von Katharina Jäger: Akkordeon und Finja Wesendonk: Saxophon überrascht.

Die große Überraschung kam zum Schluss des Konzertes. Brigitte Krasenbrink hatte in kurzer Zeit einen Projektchor ins Leben gerufen, der mit 25 Jugendlichen besetzt war. Sologesang und Sprecher: Marina Hösing, Luzie Grütter, Lina Bräuer und Julia Hösing. Gitarre: Maik Ludwig und Sebastian Hösing. Geige: Esther Markett.

Der neue Pfarrbrief ist online!dreiklang 2017 weihnachten

In der Mitte des Pfarrbriefes finden Sie den Pastoralplan, der vom Pfarreirat verabschiedet wurde. Sie können ihn gerne, zur weiteren Verwendung, heraustrennen. Ansonsten gibt es, wie immer, eine bunte Mischung aus Berichten und Terminen.
Hingewiesen sei hier auf den 50. Todestag von Pfarrer Anton Hommel (S. 18) und auf den neuen Kreuzweg in Mussum (S. 14). Auch die „Woche der Armut“ vom 18.-25. Februar 2018 möchten wir Ihnen ans Herz legen.

Ein Interview mit den „Himmelstürmern“ gibt Aufschluss über die Motivation dieser aktiven Messdienergruppe, die viele sicherlich schon in einer Jugendmesse erleben durften. Pfarrer Hagemann stellt die Zeichen und Symbole unserer Trauerkultur dar, Birgit Schmitz informiert über den Krankenhausbesuchsdienst.

Neben vielen anderen Artikeln möchte ich noch auf die Aktion „Helfende Hände“ hinweisen. Näheres dazu gibt es auf S.21, der Rückseite und im Internet.

Gott ist uns nahe!  - wenn wir ihn lassen.
Das thematisiert Pfarrer Georg Weissel in seinem Lied „Macht hoch die Tür“. Wir haben einige Impulse gesammelt, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten.
In eigener Sache bleibt untenstehender Aufruf zur Mitarbeit am nächsten Dreiklang und der Wunsch einer gesegneten Advents- und Weihnachtszeit.

Eine .pdf Version der Pfarrbriefe können Sie im Archiv herunterladen.

Seite 1 von 22

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang